Leistungsspektrum > Sportmedizin

Sportmedizin

Der Sportmediziner betreut ambitionierte Freizeitsportler und auch den professionellen Sportler bei allen medizinischen Fragestellungen. Hierbei stehen jedoch nicht nur die Belange der Sportverletzung, sondern auch die Prävention, Ernährung und die Gesundheitsförderung im Focus der Behandlung.
In einem Gesundheits-Check-up sollte die Ausgangsposition des Sportlers ermittelt werden. Der Sportmediziner kann dann gezielte Hinweise hinsichtlich des Sportprogrammes, der vernünftigen Ernährungsweise und eines Fitnessprogrammes geben. Besonders wichtig ist hierbei die regelmäßige Betreuung, um Überlastungsschäden vorzubeugen.

Die Kosten zu den Sportmedizinischen Beratungen erfragen Sie bitte in der Praxis.


Sportmedizinische Beratung und Untersuchung

1. Basis

  • Anamnese, Gelenk-Check, Grunduntersuchung
  • Aussage zum Gesundheitszustand
  • Beratung beim Auswählen der Sportarten
  • Tauglichkeit für die gewählte Sportart

2. Sportmedizinischer Check-up > 35

  • Basis (wie 1.)
  • Ruhe-und Belastungs-EKG (zur Beurteilung von Herzfrequenzverhalten, Maximalpuls, Rhythmusstörungen, Blutdruckverhalten, Leistungsvermögen)
  • Labor (unter Einbeziehung der Risikofaktoren wie Blutfette, Blutzucker, Nieren-und Leberwerte)

3. Leistungsanalyse

  • Belastungs-EKG (Ergometrie) mit Laktatmessung zur Ermittlung der individuellen anaeroben Schwelle und
  • Definition von Trainingsbereichen (Kompensation, Grundlagen-Ausdauer 1 und 2)
  • Ermittlung der Laktat -und Herzfrequenzkurve

4. Trainingsberatung

  • Breitensportler
  • leistungsorientierte Sportler
  • Auswertung der ermittelten Kurven sowie Beratung zur effektiven Trainingsarbeit in Zusammenarbeit mit dem betreuenden Trainer.

5. Ernährungsberatung

  • Vermittlung von Ernährungsrichtlinien
  • Auswertung des selbstgeführten Ernährungstagebuches
  • Beratung zur Gewichtsabnahme

6. Lungenfunktionstest

  • Spirometrie (Verfahren zur Lungenfunktionsprüfung)