Reisemedizin

Reisemedizinische Beratung

Vor allem in Ländern mit niedrigeren Hygienestandards sind Magen-Darm-assoziierte Erkrankungen nicht selten. Folgende Hinweise sollen Ihnen helfen, sich etwas besser vorzubereiten:

Bitte unbedingt daran denken, dass in bestimmte Länder (z.B. USA) unter Umständen Medikamente zur Eigenversorgung nur dann eingeführt werden dürfen, wenn Sie am Zoll ein Attest Ihres Arztes vorlegen können, in dem die Notwendigkeit zur dauerhaften Einnahme der Medikamente bestätigt wird.


Grundausstattung:

  • Fieberthermometer
  • Pinzette, Schere
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Dauermedikation, falls nötig

Bei Reisen in Länder mit niedrigem Hygienestandard:

  • Wasserdesinfektion

Medikamente gegen:

  • Wasserdesinfektion
  • Durchfall (Loperamid)
  • Erbrechen/Übelkeit (MCP)
  • Verstopfung (Laxoberal)
  • Elektrolytmischungen (sehr wichtig für Kinder)
  • Fieber / Schmerzen (Paracetamol, Aspirin, Diclofenac)
  • Husten (ACC)
  • Halsschmerzen
  • Breitbandantibiotikum (für Reisen in Länder mit geringer Arztdichte)

Bei Reisen in Länder mit niedrigem Hygienestandard:

  • Wasserdesinfektion
  • Verbandmaterial
  • Wundversorgung
  • Verbrennungen
  • Verstauchungen / Sportverletzungen